Zurueck Menu Vor

Der naechste Tag ist fruehlingshaft warm. Eine angenehme Stimmung scheint ueber dem Viertel zu liegen. Schon frueh macht Danni einen Spaziergang mit ihrem Kind.


Sie passieren einen kleinen Aschehaufen.
Die Sonne scheint und Danni haelt kurz inne, um die waermenden Sonnenstrahlen zu geniessen.


Im Kinderwagen liegend nuckelt ihr Kind vertraeumt an seinem Flaeschchen. Doch da, wie von Geisterhand gefuehrt, bewegt sich der Arm des Kindes mit der Flasche an den Rand des Kinderwagens. Die Flasche beginnt ueber den Rand zu kippen.


Wie herausgesaugt fallen Milchtropfen direkt auf den Aschehaufen. Kleine, weiße Woelkchen steigen auf.


Danni muss sich auf einmal schuetteln.


Wo ist die eben noch dagewesene Waerme geblieben? Eilig verlaesst sie den Ort.

Tja, im Fruehling ist das Wetter oft wechselhaft. Wir sollten dieses kurze Intermezzo also am besten gleich wieder vergessen und uns dem Ende der Geschichte zuwenden, wo unsere Freunde ihren Sieg ueber das Boese zufrieden begiessen...

- Fortsetzung folgt -

Zurueck Menu Vor